Kiefern und Nadeln

Der Duft des Weihnachtsmorgens

Mehr entdecken

Der Duft des Weihnachtsmorgens

Aromatisch, grün und frisch. Der unverwechselbare Duft von Weihnachten. Die Kiefer hat die Macht, uns an knisternde Kaminfeuer, Weihnachtslieder und das Rascheln von Geschenkpapier zu erinnern, wenn kleine Hände ihre Geschenke begutachten, während niemand hinsieht. Es ist der Duft der Kiefer, der die Luft mit festlicher Magie umhüllt.

Diese prächtigen und immergrünen Nadelbäume sind robust und widerstandsfähig und wachsen an einigen der heißesten und kältesten Orte der Erde. Ihre langen, dünnen Nadeln speichern Wasser besser als flache Blätter, sodass sie in Wüsten, Wäldern und Gebirgsregionen sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel wachsen können. Sie werden auch gerne alt – es ist nicht ungewöhnlich, dass sie ein Alter von über 1.000 Jahren erreichen. Die älteste Kiefer feiert derzeit ihren 5.067. – oder so ähnlich – Geburtstag. Das sind VIELE Kerzen.

Kiefern haben sich für uns Menschen im Laufe der Jahrhunderte als äußerst nützlich erwiesen. Wir haben Papier aus ihnen gemacht. Möbel. Schiffsmasten. Dank ihrer essbaren Kerne gibt es Pesto und andere kulinarische Köstlichkeiten. Die Ureinwohner Amerikas verzehrten einst die innere weiße Rinde der Bäume. In Schweden werden die Nadeln in kochendem Wasser als angeblich vitaminreicher Tee getrunken, der Tallstrunt genannt wird. Die Russen stellen gerne Kiefernzapfenmarmelade her, die angeblich das Immunsystem stärkt. Und die Mexikaner kochen Kaffee aus gerösteten Pinienkernen.

Kiefernzapfen sind tief in die religiöse Symbolik eingebettet, und zwar bereits seit langer Zeit. Ägyptische, hinduistische, griechische, römische und Maya-Götter wurden alle mit Stäben dargestellt, die mit Kiefernzapfenmotiven verziert sind – der Papst hat heute noch einen. Das liegt daran, dass Kiefernzapfen die menschliche Erleuchtung oder unser „drittes Auge“ darstellen sollen. Die Zirbeldrüse, die wie ein Kiefernzapfen geformt ist, befindet sich in der Nähe des Gehirns und ist mit der Lichtwahrnehmung des Körpers und somit mit unserem Schlaf- und Wachzyklus verbunden.

Kiefern sind untrennbar mit unseren Weihnachtstraditionen verbunden, wobei der Brauch eines geschmückten Immergrüns aus den königlichen Kreisen von Queen Victoria und Prinz Albert stammen soll. Um ehrlich zu sein, können wir uns diese Jahreszeit ohne sie nicht vorstellen. Deshalb sind wir bei Jo Malone London Anhänger unseres klassischen Pine & Eucalyptus-Duftes, der den Zauber des Weihnachtsmorgens mit der belebenden Leuchtkraft von Eukalyptus verbindet. Es ist der charakteristische Duft der Saison. Eine Mischung aus Nostalgie und Tradition, gepaart mit Modernität für das aromatischste Weihnachten, das Sie je hatten.

Die Story entdecken