Reben, die von sich reden machen

Geschichten aus dem Weinberg

Mehr entdecken
Reben, die von sich reden machen

Die Verführungskraft der Weinrebe ist nicht zu unterschätzen. Vielfach dargestellt in der Kunst, in der Keramik und in Gedichten, häufig über den geöffneten Mündern anbetender Götter, Helden, Kaiser und Könige hängend, sind Weinreben ein Symbol für Opulenz, Dekadenz und die Lust auf mehr. Die verführerisch tropfenförmigen Früchte lassen sich einfach von den Reben pflücken und bieten mit einem Bissen süßen Genuss.

In der griechischen Mythologie verwandelt Dionysos, der Gott des Weines, einen verstorbenen Geliebten in eine Weinrebe. Tatsächlich wurde das hoch geschätzte Geschenk der Weinrebe in den Mythologien, Volksmärchen und Religionen vieler Kulturen der Welt verewigt. In der Antike galten die saftigen Juwelen, die für Reichtum und Wohlstand standen, als kostbares Gut. Die roten und schwarzen Sorten sollen besonders reich an Antioxidantien und Vitamin C sein. Weinreben werden seit 6.000 v. Chr. kultiviert und streckten ihre Ranken zunächst durch Ägypten bis hin nach Kleinasien und dann über das gesamte Römische Reich aus. Dabei zogen sie alle, deren Weg sie kreuzten, mit ihren mannigfaltigen Verwertungsformen in ihren Bann.

Das Rebwasser wurde traditionell als volkstümliches Heilmittel zur Linderung von Hauterkrankungen und Augeninfektionen verwendet, während die Weinblätter auf Wunden aufgelegt wurden, um Blutungen zu stillen. Verarbeitet zu einer antibakteriellen, entzündungshemmenden Salbe, sollte es der Haut Strahlkraft verleihen und die Leber entgiften. Ein echter Alleskönner eben.

Mit einer solch ehrwürdigen Vergangenheit ist es kein Zufall, dass die Weinrebe in unserer neuen Kollektion eine maßgebliche Rolle spielt. Angeblich wuchs sie schon in den Hängenden Gärten – einer üppig bepflanzten Gartenanlage, die von einem edlen König für seine geliebte Königin angelegt wurde. Ein friedvolles Paradies, mit schimmernden Wasserfällen und prachtvoll begrünten Terrassen. Die Früchte der Weinreben wurden bei gesellschaftlichen Anlässen und Empfängen verzehrt. Wir haben die ungewöhnliche, holzige Note der Weinrebe, die Anklänge von Ambra enthält, mit saftigen Traubennoten und frischer Zypresse kombiniert. Ein klassischer Fougère-Duft mit modernem Twist. Eine Hommage an eine duftende Gartenoase, die auf der ganzen Welt für ihre atemberaubende Schönheit berühmt ist und die übermächtige Kraft der Liebe verkörpert.

Die Story entdecken